Tageszentrum Möllbrücke - Das Gesundheitshaus am Lurnfeld

Aktuelles & Termine
 
Bildergalerie
 
TZMÖ Akademie
Fort- und Weiterbildungen für Gesundheitsberufe und pflegende Angehörige
mehr erfahren »
 
SHG - Selbsthilfegruppe

Übergangspflege
   
 

Rehabilitative Übergangspflege

Die Übergangspflege schließt die Lücke zwischen Krankenhaus und häuslichem UmfeldDie rehabilitative Übergangspflege ist eine Überbrückungshilfe zwischen einem Krankenhausaufenthalt und einer Entlassung ins häusliche Umfeld. Vielfach stehen Familien vor dem Problem, dass der Pflegebedürftige aus der stationären Krankenhauspflege entlassen wird, die akute Therapie zu Ende ist, aber zahlreiche Defizite (wie zB beeinträchtigte Mobilität, erhöhte Sturzgefahr, spezielle Wundversorgungen,...) eine Rückkehr in die eigene Wohnung noch nicht zulassen.

Genau für diesen Fall bieten wir die stationäre Übergangspflege in unserem Haus an. Der Pflegebedürfte kann nach der Entlassung aus dem Krankenhaus noch einige Zeit im TZMÖ verbringen und erhält neben der benötigten Pflege und Betreuung auch die entsprechenden Therapiemaßnahmen, um den Alltag in den eigenen vier Wänden wieder so rasch als möglich bewältigen zu können.

Die Patienten werden professionell unterstützt, um Schritt für Schritt wieder in ihr selbstständiges Leben zurück zu finden. Dabei fördern wir nicht nur die individuellen Ressourcen, sondern berücksichtigen auch die häuslichen Gegebenheiten, um gezielt die Fähigkeiten zu trainieren, die für den Alltag zu Hause benötigt werden.

Die rehabilitative Übergangspflege kann aber auch zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Rehab-Platz in einer Spezialklinik (zB Gailtalklinik oder SKA Warmbad Villach) genutzt werden. Wir beginnen im Tageszentrum Möllbrücke frühzeitig mit den intensiven Therapieeinheiten. So entstehen keine längeren Therapiepausen und der Therapieerfolg ist um ein Vielfaches höher, denn zwischen Akutbehandlung im Krankenhaus und dem Rehab-Antritt sollen nicht mehrere Wochen ohne therapeutische Maßnahmen vergehen.